Start FAQ Hardware Allgemein Rechner bleibt nach einigen Minuten stehen oder geht aus
Rechner bleibt nach einigen Minuten stehen oder geht aus PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Administrator   
Mittwoch, den 12. September 2018 um 10:20 Uhr

Der PC geht aus nach einigen Minuten Betrieb

Das der PC nach einer Weile ausgeht scheint ein Thermisches Problem zu sein.
Zuerst das Gehäuse öffnen und dann mal den PC einschalten.
Oft kann man sehen ob ein oder mehrere Lüfter ausgefallen sind oder nicht mehr drehen.
In der Regel hilft erst einmal den PC von innen sauber machen.
Alle Lüfter, Lüftungsschlitze und Kühlkörper von Staub befreien.
Am besten ist ein Pinsel geeignet.
Man kann das auch mit einem Staubsauger machen.
Dabei ist allerdings zu beachten das man die Lüfter beim absaugen festhält oder den Lüfter-Stecker temporär vom Mainboard abzieht.
Ein schnell drehender Lüfter im Staubsaugerstrom wirkt wie ein Generator und induziert unter Umständen eine Rückspannung auf das Mainboard und es kann dabei beschädigt werden.
Nachdem der PC gereinigt wurde sollt man das weiter beobachten ob der Rechner immer noch ausfällt.
Zweite mögliche Fehlerursache:
Die Wärmeleitpaste unter dem Kühlkörper ist eingetrocknet und leitet daher die Wärme nicht mehr richtig ab.
Das ist ebenfalls einfach zu beheben.
CPU-Lüfter demontieren, Wärmeleitpaste mit einer Cuttermesser-Klinge vorsichtig abschaben.
Dann mit Verdünner oder auch Isopropyl-Alkohol aus der Apotheke die Oberfläche der CPU und des Kühlers reinigen.
Danach hauchdünn mit der Cuttermesser-Klinge ein wenig Wärmeleitpaste auftragen und verstreichen das der Prozessor gerade eben damit bedeckt ist (weniger ist mehr)
Dann den Kühlkörper und Prozessor wieder zusammenbauen.
Danach sollte der PC wieder laufen.
Viel Spass
Euer Admin
 

Powered by hardwarecrash Valid XHTML and CSS.